Warendorfer Weihnachts-Plätzchen

- ein inspirierender vorweihnachtlicher Rundgang durch die Warendorfer Altstadt -

 Der Eintritt in alle Objekte ist frei!

Dies ist eine Initiative des Kulturreferates für Westpreußen und von Kulturschaffenden Künstlern und Heimatfreunden im Ostviertel von Warendorf . All diese nicht kommerziell, sondern kulturell orientierten Mitstreiter haben sich der Idee eines inspirierenden adventlichen Rundgangs durch die historische Altstadt angeschlossen, so dass eine Vielzahl nostalgischer, künstlerisch wertvoller und kulturell bedeutender Ausstellungsgegenstände zu sehen sein werden.

 

Plätzchen, Plätzchen und viele Schätzchen - und immer ist der Eintritt frei!

Was zunächst skurril klingt trifft die Sache wohl ganz gut: Ganz besondere Gebäude an ganz besonderen Plätzen, ganz besonderes Gebäck und original leckere WarendorferWeihnachtsPlätzchen sowie viele wertvolle Ausstellungsgegenstände als einmalige Schätzchen warten auf die Besucher dieses Rundgangs. Auch 2018 sollen die im letzten Jahr erfolgreich gestarteten „WWP“ in diesem Jahr wiederholt und durch weitere kulturelle, adventliche und heimatverbundene Angebote ergänzt werden.

 

Ziel ist dabei das kulturelle Angebot in der Altstadt mit den „WarendorferWeihnachtsPlätzchen" zu bereichern und die Warendorfer Bevölkerung und die Besucher der Stadt zu einem inspirierenden      Advents-Spaziergang durch die historische Altstadt einzuladen. Die einzelnen Programmpunkte sind allesamt kulturell und nicht kommerziell orientiert.

 

Termin: Sonntag, 09.12.2018, jeweils von 11:00 bis 18:00 h

  • das Kulturreferat für Westpreußen, Posener Land und Mittelpolen (Magdalena Oxfort) bietet im Kreuzgang des ehemaligen Franziskanerklosters einen großen Advents-Basar an. Das Angebot reicht von Näharbeiten, Holzhandwerk, Schmuck und Bastelarbeiten bis zu adventlichen Spezialitäten aus Warendorf und Westpreußen. sowie ein durch die Schützengesellschaft „Eintracht“ betriebenes Advents-Café im ehemaligen Refektorium.
  • Die WarendorferWeihnachtsPlätzchen werden um 11:00 Uhr eröffnet, die Freunde der Klosterkirche um Traute Horstmann haben in Zusammenarbeit mit der Schule für Musik des Kreises Warendorf ein vorweihnachtliches Musikprogramm zusammengestellt. Das Programm finden Sie hier
  • Großes Konzert mit dem Star-Gitarristen Roberto Tascini und dem Streichorchester der Deutschen Philharmonie Bonn um 19:30 h. Weitere Informationen finden Sie hier
  • das Westpreußische Landesmuseum (Dr. Lothar Hyss) öffnet beim Tag der Offenen Tür die Klosterpforten und bietet um 14:00 Uhr und 16:00 Uhr Führungen durch das Museum an.
  • Im Klassizistischen Stadtpalais Klosterstraße 7 wird die Ausstellung: "Da staunst Du Bauklötze" aufgebaut. Es werden verschiedene Baukästen und Steine aus zwei Jahrhunderten gezeigt. "Damit werden wir tolle Gebäude errichten“ so Laurenz Sandmann
  • Rosemarie Friederichs zeigt im Heinrich-Friederichs-Museum eine Ausstellung alter historischer Scherenschnitte und bietet Kindern und Erwachsenen Anleitung zum Basteln und Mitmachen für Groß und Klein: Falten von Weihnachtssternen,
    Engel als Scherenschnitte für Weihnachtskarten. Auch die Westfälische Krippe aus Lindenholz ist aufgebaut.
  • der Heimatverein (Mechtild Wolff) öffnet das weihnachtlich geschmückten Gadem (Arme-Leute-Haus) im Zuckertimpen. Im weihnachtlich geschmückten Arme-Leute-Haus wird gezeigt, wie in den 1920er Jahren Weihnachten gefeiert wurde. Im
    Backofen brutzeln Bratäpfel, die in gemütlicher Runde gegessen werden können. Auf dem gemütlichen Sofa kann jeder von
    seinen Weihnachtserinnerungen aus der „guten, alten Zeit“ erzählen.
  • ebenfalls festlich geschmückt ist das  Torschreiberhaus an der Oststraße 59, dort, wo der Torschreiber
    Steuern und Akquise eintrieb und wo er mit seiner Familie wohnte. Außerdem zeigt der Heimatverein hier eine spannende
    Ausstellung mit dem Thema: „Engel - zwischen Tradition und Moderne“.

 Künstler der Oststraße und am Krickmarkt haben sich den WWP angeschlossen:

  • Malschule im Atelier von Friedel Kreuzberg, Oststraße 26, Hier kann in kreativer Umgebung nach Herzenslust
    gemalt und gedruckt werden. Auch Eltern in Begleitung ihrer Kinder sind herzlich willkommen.
  • Papiertheater für Kinder und Erwachsene in der Galerie „KronenbergKunst“ (Manfred Kronenberg), Oststraße 14a. Inmitten der skurrilen Arbeiten Manfred Kronenbergs zu Gast: Das BurgTheater mit „Christmas-Carol“ – ein Weihnachtslied in Prosa nach Charles Dickens, für das Papiertheater überarbeitet, inszeniert, gespielt und gesungen von Peter Schauerte-Lüke. Zwei Aufführungen – um 15 und 17 Uhr. Begrenzte Platzzahl!
  • Eigene Gedichte und Bilder zu Gitarrenmusik im Atelier von Dirk Groß, Oststraße 3.  Dirk Groß trägt zum ersten Mal
    eigene Gedichte öffentlich vor, musikalisch begleitet vom Gitarristen Jan Tuschen, Warendorf, um 14 und 16 Uhr. Die Bilder zu
    den lyrischen Werken zeigt Groß in einer parallelen Werkschau.
  • In den weitläufigen Räumen der Atelier-Gemeinschaft „Bunte Kuh“ , Krickmarkt 10: „Von Hier mit Dir“ – eine Werkschau mit neu erstellten Arbeiten rund um das Thema „In Warendorf zu Hause“. Interessierte Gäste und Teilnehmer haben die Möglichkeit, zusammen mit Nicole Aufmkolk, Andrea Baumgarten, Katja Bremkamp-Leenen, Cristina Costas-Rodriguez, Joshua Hagemeyer und Jennifer Rolf an einem Kreativangebot unter dem Titel „Von Hier mit Dir“ teilzunehmen.
  • und im Bistro "Engelchen" am Heumarkt können Sie sich in heimeligerAtmosphäre bei einem guten  Kaffee, Glühwein oder Tee mit vorweihnachtlichen Spezialitäten und unseren bekannt guten Torten verwöhnen lassen. Wandeln Sie kulinarisch auf den Spuren von Doris Day oder genießen Sie zum Motto „Prost, mein Engel“ unser bekanntes Engel-Bier.

 

Alle Angebote und der Eintritt zu allen Objekten ist frei!

 

Copyright © 2018 Warendorfer Weihnachtsplätzchen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.